1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Hauptstaatsarchiv Dresden

Inhalt

1.5.4. Finanzen

10077 - Kollektion Schmid

Datierung: 16. - Anfang 19. Jh.

Geschichte: Von den Archivbeamten des Finanzarchivs wurden schon im 18. Jahrhundert mehrere Kollektaneen von Schriftstücken angelegt, die zum Teil aus kassierten Akten stammten. Seit 1848 erfolgte eine Neuordnung dieser Sammlungen durch Finanzarchivregistrator Georg Victor Schmid nach Ämtern und Bergämtern innerhalb der Grenzen Sachsens nach 1815, der Oberlausitz und den preußischen Ämtern Liebenwerda, Lützen, Merseburg, Mühlberg und Schkeuditz. Die übrigen ehemals kursächsischen Ämter sind im Bestand 10036 Finanzarchiv, ehemalige Akten des preußischen Provinzialarchivs Magdeburg, Rep. A 25a I, Anhang, verzeichnet. Weitere Angaben siehe 1.5.4 Finanzen sowie 2. Königreich und Freistaat Sachsen 1831 - 1945

Bestandsinhalt: Bergsachen.- Intradensachen.- Forst und Jagd.- Bausachen.- Dienste und Fronen.- Städte und Kommunen.- Amtsortschaften.- Oberlausitz.- Teiche und Fischerei.- Wasserbau.- Mühlen.- Weinbergssachen.- Wassersachen.- Handel und Gewerbe.- Militärsachen.- Straßen und Brücken.

Findmittel: Findbuch 2 Bde. 1848 ff.
Findbuch 1 Bd. 1855


© Sächsische Staatskanzlei