1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Hauptstaatsarchiv Dresden

Inhalt

5.3.1.4. Vermessungswesen

13085 - Landesvermessungsamt Sachsen

Datierung: 1945 - 2005

Geschichte: Das Landesvermessungsamt Sachsen wurde zum 01.01.1992 gegründet. Wesentliche Rechtsgrundlage ist das Gesetz über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster im Freistaat Sachsen vom 20.06.1992. Das Landesvermessungsamt ist als obere Landesbehörde für die Aufgaben der Landesvermessung und des Liegenschaftskatasters im Freistaat verantwortlich. Zu diesen Aufgaben zählen die Grundlagenvermessung, die Bereitstellung des Amtlichen Topographisch-Kartographischen Informationssystems, die Bearbeitung und Herausgabe der amtlichen topographischen Landeskartenwerke und von Sonderkarten, die Feststellung, Abmarkung und Erstellung der Dokumentation der Staats- und Landesgrenzen, die topographische Landesaufnahme sowie die Dienst- und Fachaufsicht über zwölf staatliche Vermessungsämter, die Fachaufsicht über drei städtische Vermessungsämter in Chemnitz, Dresden und Leipzig sowie die Aufsicht über die öffentlich bestellten Vermessungsingenieure im Freistaat Sachsen. Das Landesvermessungsamt ist gleichzeitig zuständige Stelle für die Ausbildungsberufe Vermessungstechniker/in und Kartograph/in. Weitere Angaben siehe 5. Freistaat Sachsen seit 1990

Bestandsinhalt: Prüfungsunterlagen.- Umschulungsverträge.- Personalakten (Vorlaufzeiten ab 1947).- Luftbilder.- Referat 31.

Findmittel: Abgabeverzeichnis 1 und Bildmittenübersicht für Luftbilder 2005
Abgabeverzeichnis 2 2007
Findbuch / elektronisches Findmittel für Akten, Karten, Positive 2005


© Sächsische Staatskanzlei