1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Hauptstaatsarchiv Dresden

Inhalt

12.2. Familiennachlässe

13522 - Familiennachlass von Wiedebach

Datierung: 1685 - 1922

Geschichte: Familie von Wiedebach gehört zum alten sächsischen Adel mit Besitzungen in der Lausitz, Schlesien und Meißen. Sie besaß Güter in Rietschen, Neuliebeln, Kamichen, Guhlen und Beitzsch. Die Familien Zwippendorf und Gablenz mit Besitzungen in und um Sorau sind Nebenlinien der von Wiedebachs. Otto Gottlob von Wiedebach, Grundherr auf Beitzsch, Grötzsch und Seebijau, wurde 1748 Landrichter der Niederlausitz.

Bestandsinhalt: Genealogica.- Korrespondenz.- Familienangelegenheiten.- Gerichtssachen.- Gutswirtschaft.

Onlinefindbuch: zum OnlineFindbuch

Findmittel: Findbuch / elektronisches Findmittel 2005


© Sächsische Staatskanzlei