1. Herausgeber
Inhalt

Archivgut kopieren

Für das Staatsfilialarchiv Bautzen gelten die Regelungen des Archivverbundes Bautzen.

Archivgut selbst kopieren

Es besteht die Möglichkeit, Kopien an einem Aufsichtsscanner unmittelbar im Lesesaal zu fertigen.
Kopiert werden können alle Archivalien, die aufgeschlagen oder plangelegt ein Format von DIN A 2 nicht überschreiten.
Von Mikrofilmen können Sie ebenfalls Reproduktionen selbst anfertigen.
Für die Ausgabe von Scandateien können mitgebrachte USB-Sticks der Formate FAT, FAT32 und NTFS verwendet werden.

Möglich sind:

  • Ausdruck auf Papier DIN A 4 (s/w): 0,15 €/Scan
  • Ausdruck auf Papier DIN A 3 (s/w): 0,30 €/Scan
  • Ausgabe als Datei (PDF, farbig, 300 dpi): 0,15 €/Scan

Aus konservatorischen Gründen nicht kopiert werden dürfen:

  • Urkunden mit anhängenden Siegeln
  • Vorlagen im Format > DIN A 2
  • Stark geschädigte Archivalien
  • Sonstige in der Erhaltung gefährdete Archivalien

Reproduktionen beauftragen

Auf Antrag stellt das Staatsarchiv im Rahmen seiner Möglichkeiten auch Reproduktionen her. Dafür fallen Gebühren an. Bitte geben Sie den Auftrag rechtzeitig vor Verlassen des Lesesaals ab, um Verzögerungen bei eventuellen Rückfragen zu vermeiden.

Das Angebot möglicher Reproduktionen sowie sämtliche Gebührenregelungen finden Sie in der Sächsischen Archivgebührenverordnung.

Informationen zur Bestellung von Reprografien von Archivalien finden Sie auch bei Amt24.

Gebührenzahlung mit Geldkarte

Benutzungsgebühren können im Staatsarchiv schnell und einfach mit Geldkarte bezahlt werden. Akzeptiert werden folgende Kartenprofile: Visa, MasterCard, Maestro, GeldKarte, ec national, ec international, Bankkundenkarte, VPAY, Visa Electron und girocard. Die Kartenzahlung ist auch für Kleinbeträge unter 10,- Euro möglich.

Marginalspalte

© Institution