1. Herausgeber
Inhalt

Oft nachgefragt

Für häufige Forschungsthemen geben wir Tipps für die Recherche.

Gerichtsbücher aus dem Bestand 12613 Gerichtsbücher

Sächsische Gerichtsbücher

Gerichtsbücher sind unverzichtbar für die orts-, siedlungs-, sozialgeschichtliche sowie genealogische Forschung für das 15. – 19. Jahrhundert. Fast 26.000 Gerichtsbücher aus dem Sächsischen Staatsarchiv und neun sächsischen Stadtarchiven sind online recherchierbar.

Titelblatt eines Grund-  und Hypothekenbuchs

Grundbücher in Sachsen

Grundbücher sind ein öffentliches Register, in dem alle Grundstücke und die daran bestehenden Rechte verzeichnet sind. Erst durch den Eintrag in das Grundbuch werden das Eigentum an Grundstücken als dingliches Recht und die Hypotheken wirksam.

Titelblatt des Gesetzblattes der DDR

Heimerziehung in der DDR

Im Sächsischen Staatsarchiv befinden sich wichtige Dokumente für Betroffene und die wissenschaftliche Forschung.

Augenscheinkarte des Dorfs Oelsnitz im Erzgebirge 1501 bis 1507

Karten und Pläne

Das Sächsische Staatsarchiv besitzt einen der umfangreichsten Bestände an historischen Karten in Deutschland. Darunter befinden sich topografische und thematische Karten sowie auch Grund- und Aufrisse aus mehreren Jahrhunderten.

Mittelalterliche Urkunde

Orts- und Heimatgeschichte

Wann wurde Ihre sächsische Heimatstadt gegründet oder zum ersten Mal schriftlich erwähnt? Im Sächsischen Staatsarchiv können Sie auch nach viefältigen Quellen zur regionalen und lokalen Ortgeschichte forschen.

Ahnentafel

Personen- und Familienforschung

Sie interessieren sich für die Geschichte Ihrer Familie oder einzelner Personen? Sie vermuten, dass sich Quellen dazu im Sächsischen Staatsarchiv befinden? Für personen- und familiengeschichtliche Forschungen bietet das Sächsische Staatsarchiv vielfältiges Quellenmaterial.

Arbeitskarte mit Kennzeichnung der Stellungen von DVP und NVA

Friedliche Revolution in Sachsen

Hinter »89-90.sachsen.de« verbirgt sich das Themenportal zur Friedlichen Revolution in Sachsen mit Hintergrundinformationen und Hinweisen über Bildungsangebote und aktuelle Veranstaltungen.

Soldaten mit Schusswaffen

1. Weltkrieg

Das Sächsische Staatsarchiv besitzt einen der be­deutends­ten Quellenbestände zur Ge­schich­te des 1. Weltkriegs. Die umfangreichen Akten der sächsischen Ar­mee und der Kriegs­verwaltungs­behörden, die das Hauptstaatsarchiv Dres­den ver­wahrt, liefern ein ebenso authentisches wie facettenreiches Bild von Verlauf und Folgen der »Ur­kata­strophe des 20. Jahr­hunderts«.

Marginalspalte

© Institution