Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

11438 Büro für architekturbezogene Kunst Dresden

Datierung1963 - 1991
Benutzung im Hauptstaatsarchiv Dresden
Umfang (nur lfm)10,00
Gestaltungskonzeptionen.- Verträge.- Beratungsprotokolle.- Städtebauliche Studien.- Auftragspläne.- Anweisungen.
Auf Beschluss des Rates des Bezirkes Dresden wurde im Mai 1973 das Büro für architekturbezogene Kunst (BfaK) gebildet. Das BfaK koordinierte den Prozess der langfristigen städtebaulichen Planung, Vorbereitung und Realisierung der architekturbezogenen Kunst in den Kreisen und Stadtkreisen des Bezirkes Dresden für Neubau- und Rekonstruktionsvorhaben. Übergeordnetes Organ des BfaK war der Rat des Bezirkes Dresden, Abteilung Kultur. Im Rahmen seiner Funktion als Leitbüro der DDR wirkte das BfaK des Bezirkes Dresden auch bei der Abstimmung zwischen den Büros der Bezirke maßgeblich mit. Das auf Beschluss des Rates des Bezirkes im Jahre 1990 als Rechtsnachfolger gebildete Institut für Urbanistik und Umweltgestaltung löste sich zum 31.12.1991 auf.

Weitere Angaben siehe 4. Bezirke der DDR 1952 - 1990
  • 2006 | Findbuch / Datenbank
  • 2021-06-14 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.1
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang