Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

10424 Grundherrschaft Niederjahna

Datierung1727 - 1854
Benutzung im Hauptstaatsarchiv Dresden
Umfang (nur lfm)5,80
Gerichtsprotokolle.- Zivilprozesse.- Kauf und Verkauf.- Nachlassangelegenheiten.- Grenzsachen.- Kirchensachen und Schulsachen.- Gutswirtschaft.- Ablösungen.
Niederjahna, westlich von Meißen gelegen, wurde erstmals 1309 als allodium erwähnt. Das altschriftsässige Rittergut ist ab 1551 nachweisbar. Die Herrschaft übte Erb- und Obergerichtsbarkeit aus.

Nachweislich zählte Niederjahna seit 1696 zum Erbamt Meißen. Ab 1856 unterstand der Ort dem Gerichtsamt Meißen und seit 1875 der Amtshauptmannschaft Meißen.

Weitere Angaben siehe 6. Herrschaften.
  • 2004 | Findbuch / elektronisches Findmittel für 5,60 lfm
  • 2006 | Findkartei
  • 2021-06-14 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.1
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang