Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

12879 Pfarramt St. Afra zu Meißen

Datierung1532 - 1864
Benutzung im Hauptstaatsarchiv Dresden
Umfang (nur lfm)5,70
Im Zuge der im albertinischen Herzogtum Sachsen ab 1539 durchgeführten Reformation wurde die ehemalige Kirche des Augustiner-Chorherrenstifts St. Afra in Meißen zu einer evangelischen Pfarrkirche. Sie war gleichzeitig Schulkirche des 1543 von Herzog Moritz von Sachsen mit den Gütern des Augustiner-Chorherrenstifts eingerichteten Landesschule St. Afra und hatte mehrere Nebenkirchen.

Die Archivalien dieses Bestands sind größtenteils über das Amtsgericht Meißen an das Hauptstaatsarchiv gelangt. Den Überlieferungsschwerpunkt bildet das Rechnungswesen des Pfarramts, unter anderem auch mit Überlieferungen zu Bauvorhaben an der Kirche St. Afra und anderen zugehörigen Kirchen. Als Rechnungsbelege dienten teilweise auch gedruckte Kirchenbuchauszüge. Archivalien zu anderen Themen sind nur in vergleichsweise geringem Umfang enthalten.

Im Frühjahr 2020 wurde der Bestand anhand der vorhandenen Findkartei retrokonvertiert. Wenige in der Kartei noch nicht enthaltene Stücke wurden neu erschlossen.
  • | ohne 0,10 lfm
  • 2022-03-24 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.3
  • o. D. | Findkartei für 5,60 lfm
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang