Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

21037 Privatbank Meyer & Co., Leipzig

Datierung1930 - 1972
Benutzung im Staatsarchiv Leipzig
Umfang (nur lfm)1,30
Gesellschafterversammlungen.- Bilanzen.- Kundenkartei.- Depotbücher.- Personal.- Lohn.
Nach der Schließung des Bankhauses Meyer & Co. im Zusammenhang mit der Verordnung über die Gründung der Sächsischen Landesbank und die Abwicklung der bisher bestehenden Banken und sonstigen Geldinstitute vom 14.8.1945 bemühte sich insbesondere Wilhelm Schomburgk um die Wiederzulassung als Privatbank, was ihm im September 1946 gelang. Das Bankhaus stand nunmehr unter Aufsicht und Kontrolle der Sächsischen Landesbank bzw. der Deutschen Investititonsbank und existierte bis 1972.
  • 2017 | Findbuch / Datenbank
  • 2019-10-04 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.0.9
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang