Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

11848 NS-Gauverlag Sachsen GmbH, Zeitungstext- und Bildarchiv

DatierungAnfang 20. Jh. - 1944
Benutzung im Hauptstaatsarchiv Dresden
Umfang (nur lfm)9,25
Vorbemerkung

Die Verzeichnungsangaben und die Findbucheinleitungen zum Bestand 11848 NS-Gauverlag Sachsen GmbH, Zeitungstext- und Bildarchiv wurden den 1954 bzw. bis 1976 entstandenen Findbüchern entnommen. Die im Findbuch verwendete Terminologie, welche auch die gesellschaftlichen Verhältnisse zum Zeitpunkt der Bearbeitung widerspiegelt, blieb folglich unberührt. Eine – fachlich wünschenswerte – Überarbeitung kann derzeit aus Kapazitätsgründen nicht erfolgen. Ziel der Retrokonversion und Digitalisierung der Verzeichnungsangaben war die wesentliche Verbesserung der Recherchemöglichkeiten.


Einleitung vom 25. Oktober 1954 (Dr. Alfred Opitz):


Die in diesem Verzeichnis auf Bogen befestigten Zeitungsausschnitte betr. Biographische Artikel und Notizen zu Persönlichkeiten des wirtschaftlichen, technischen, staatlichen, politischen, militärischen, wissenschaftlichen, künstlerischen und sportlichen (nationalen und internationalen) Lebens des 20., vereinzelt aber auch früherer Jahrhunderte, wurden im Sommer 1952 ins Sächsische Landeshauptarchiv übernommen. Mehrere junge Archivpraktikanten von Universitäten der Deutschen Demokratischen Republik und aus dem Lehrgang für staatlich zu prüfende Archivare in Potsdam haben das nach Personen-Namen alphabetisch geordnete Material im Sommerhalbjahr 1954 verzeichnet und nach meiner Weisung mit kurzen erklärenden Bemerkungen versehen.

Der Bestand gibt nicht nur einen interessanten kulturgeschichtlichen Querschnitt durch das 20. Jahrhundert, sondern bietet auch Material zur Aufhellung mancher spezieller Zusammenhänge, insbesondere auf dem Gebiet der Diplomatie, der Wissenschaft, der Wirtschaft, des Staates, der Politik und des Militärwesens vornehmlich in der Zeit der Weimarer-Republik und des Hitler-Reiches (bis 1944).

Dieser Band umfasst die Buchstaben A – K. Es liegen jeweils ein oder auch mehrere Zeitungsartikel vor (im letztgenannten Fall wird in der Spalte "Bemerkungen" m. A. vermerkt) ist nur beim kleineren Teil der textlich vertretenen Personen vorhanden.

(dieses ist noch zu sichten und in die hier offen gehaltene Spalte "Bild Nr." einzutragen.)
Presse in Fesseln : Eine Schilderung des NS-Pressetrusts : Gemeinschaftsarbeit des Verlages auf Grund authentischen Materials. Berlin: Verlag Archiv und Kartei, 1947

Abel, Karl-Dietrich: Presselenkung im NS-Staat: Eine Studie zur Geschichte der Publizistik in der nationalsozialistischen Zeit. Berlin, 1968
Zeitungsbildarchiv und Zeitungstextarchiv des Verlages.
Im Frühjahr 1933 wurde das Volkshaus der SPD in Dresden beschlagnahmt, enteignet und dort der NS-Gauverlag eingerichtet, der für die NS-Propaganda im Land Sachsen Druckerzeugnisse wie Der Freiheitskampf als amtliche Tageszeitung der NSDAP herstellte. Nach dem 08.05.1945 ging das Vermögen des NS-Gauverlages in den Besitz der Landesverwaltung Sachsen über.
  • 1954, Nachträge bis 1975 | Findbuch / Datenbank
  • 2020-02-17 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.0.9
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang