Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

21941 Deutsche Ahnengemeinschaft e. V., Ahnenstammkartei des deutschen Volkes (ASTAKA)

Datierung1921 - 1990
Benutzung im Staatsarchiv Leipzig
Umfang (nur lfm)67,60
Wensch, K., Die Ahnenstammkartei des deutschen Volkes, ihre Entwicklung, Aufgaben und heutigen Arbeitsmöglichkeiten, in: Beiträge zur westfälischen Familienforschung 2/3 (1950). Sickel, C., Wie steht es um die Ahnenstammkartei der Deutschen Ahnengemeinschaft, in: Genealogie und Heraldik 2 (1949), S. 44f. Movius, J. D. Die Ahnenstammkartei des Deutschen Volkes at the LDS Family History Library. FEEFHS Newsletter 2 (1994) Number3.
Stammweise, d. h. nach Familiennamen im phonetischen Alphabet geordnete Verkartung von Ahnenlisten, ergänzt durch Verweise aus anderen Quellen, der Literatur und genealogischen Nachlässen.
Der seit 1921 in Dresden durch Dr. Karl Förster (1873-1931) organisierte Ahnenlistenaustausch führte 1923 zu dem Gedanken, die vollständigen Inhalte von Ahnenlisten ahnenstammweise zu verkarten. Im Gegensatz zur Einzelpersonenkartei sollte die Ahnenstammkartei Stammreihen erfassen, die durch die Angabe der angeheirateten Personen untereinander verbunden sind. Nach dem phonetischen Alphabet entsprechend der möglichen Namevielfalt bis zum ausgehenden 19.Jh erfolgte der Aufbau dieser Kartei nach Familiennamen und innerhalb dieser nach Herkunftsorten. Auf die exakte Nennung der Quellen, die Erschließung schwer zugänglicher Literatur und genealogischer Nachlässe sowie das Notieren von Abweichungen bis zu ihrer Klärung wurde besonderen Wert gelegt. Territorialer Schwerpunkt ist mit ca. 40 % Mitteldeutschland. Auf Nord-, Ost-, West- und Süddeutschland entfallen je 15 %. Der zeitliche Umfang reicht von den Anfängen genealogischen Denkens bis zur Gegenwart, wobei die größte inhaltliche Dichte zwischen 1650 und 1800 liegt. Bei der Gründung der Zentralstelle für Genealogie in der DDR 1967 wurde die Kartei nach Leipzig überführt. Seit 1990 wird die 1,1 Mio. Karteikarten umfassende Kartei nicht mehr erweitert. Sie wurde 1992 verfilmt.
  • 2000 | Findbuch mit Filmnachweis
  • 2021-06-09 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.1
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang