1. Herausgeber
Inhalt

Archivale im Fokus

09.08.2019

Bild

Auszug aus dem Damenrennen bei der Hochzeit des Kurprinzen Friedrich August II. mit Maria Josepha von Österreich (SächsStA-D, 10006 Oberhofmarschallamt, Nr. Hierüber Nr. 38)
(©Sächsisches Staatsarchiv)

Verschiedene Ausstellungen gedenken ihrer gerade als der sächsischen »Hochzeit des Jahrhunderts«. Gemeint ist die Vermählung Kurprinz Friedrich Augusts II. mit der Kaisertochter Maria Josepha, die am 20. August 1719 am Wiener Hof stattfand.

Das anschließende Hochzeitsfest dauerte vier Wochen –  eine Herausforderung für die Organisatoren, die nur mit einem umfangreichen Hochzeitsplan zu bewältigen war. In drei umfangreichen Aktenbänden des kursächsischen Oberhofmarschallamts ist der Ablauf der Feierlichkeiten minutiös festgehalten.

Mit der Eheschließung verband der Vater des Bräutigams, der sächsische Kurfürst Friedrich August I., die Hoffnung, seine Königsherrschaft in Polen zu sichern und zu gegebener Zeit einen Anspruch auf das Erbe der Habsburger anmelden zu können. Sogar die Aussicht auf die römisch-deutsche Kaiserkrone soll ihn damals umgetrieben haben. So musste die Hochzeitsfeier, die der Kurfürst-König vom 2. bis 30. September 1719 in seiner Residenz Dresden veranstaltete, die Teilnehmer in jeder Hinsicht beindrucken. Ein verschwenderisches Programm aus Kostümaufzügen, Reiter- und Jagdspielen, Opern- und Kömodienaufführungen, Banketten, Lotterien und Feuerwerk musste vorbereitet, durchgeführt und bezahlt werden.

Hier konnte Friedrich August I. auf sein Oberhofmarschallamt zurückgreifen, das über große Erfahrungen als Organisator repräsentativer Feste verfügte. Ohne schriftliche Aufzeichnungen kamen aber auch die routinierten »wedding planner« der Barockzeit nicht aus. Diese befinden sich heute, zusammen mit den übrigen Unterlagen der Hofbehörde, im Bestand 10006 Oberhofmarschallamt des Sächsischen Staatsarchivs. Mit rund 170 Regalmetern Akten und 1.300 großformatigen Plänen ist dieser im vergangenen Jahr vollständig digitalisiert worden. So kann die Nachwelt online durch das Festprogramm der sächsischen Jahrhunderthochzeit und zugehörige Bilder blättern.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsarchiv