1. Herausgeber
Inhalt
/symbole/vanstrich.gif /symbole/aktualisieren.png /symbole/aktualisieren-weiss.png /symbole/digitalisate_suche.png /symbole/digitalisate_suche.svg /symbole/file.png /symbole/filter.png /symbole/minus-inv.gif /symbole/overlayIllu.png /symbole/plus_box.gif /symbole/plus_box-inv.gif /symbole/reset_cross.png /symbole/reset_cross_inv.png /symbole/vanstrich_inv.gif /symbole/vanstrich_inv_klein.gif

Archivalie im Bestand 11711

Elektrochemische Gesellschaft mbH, Radebeul

Archivalnummer1
Datierung1942 - 1943

Versuche zur Gewinnung von vanadiumhaltigem Ferrophosphor und der Nebengewinnung von Phosphor bzw. phosphorsauren Salzen, Vanadinverbindungen sowie der Rückgewinnung von Eisen und Mangan

Enthält u.a.: Vanadin-Versuche.- Bitten um Überlassung von Material u.a. Thomasschlacke und Dachstaub.- Vorhaben zur Errichtung einer Versuchsanlage für Vanadin und Schmelzphosphat bei der Chemischen Fabrik von Heyden AG in Weißig.- Freigabe eines Teils der Zwitterstocks AG, Altenburg, zugeteilten Eisenkonstruktion der alten Separation Mechtal. Preußengrube für Vanadiumgewinnungsanlage in Gemeinschaft mit Stahlwerk Hoesch, Dortmund, auf Thomasschlackengrundlage, um die Stahlproduktion durch Herausnahme der Vanadiumgewinnung zu entlasten.- Abkommen zwischen der Elektrochemischen Gesellschaft Hirschfelde/Sa. und der Hoesch Aktiengesellschaft Dortmund über gemeinsame Großversuche zur Aufschließung von Phosphaten in einem Elektroofen.- Vertragsentwurf.- Sicherstellung von Phosphaten im Rahmen der europäischen Großraumplanung.- Kosten für Maschinen und Maschinenteile für einen kleinen und einen großen Carbidofen.- Erwerbung von Transformatoren.

Bestellen als:
Sächsisches Staatsarchiv, 11711 Elektrochemische Gesellschaft mbH, Radebeul, Nr. 1

Benutzung im:
Hauptstaatsarchiv Dresden

Gliederung des Bestandes:

Marginalspalte

© Institution