Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

30406 Kreistag / Kreisrat Glauchau

Datierung1937 - 1952
Benutzung im Staatsarchiv Chemnitz
Umfang (nur lfm)81,30
Grohmann, I.: Erschließung des Bestandstyps "Kreistag/Kreisrat 1945 - 1952" im Staatsarchiv Dresden, in: AM 31 (1981), S. 127 - 133.
Neuaufbau und Tätigkeit der staatlichen Organe.- Entwicklung der Wirtschaft.- Fürsorge und Umsiedlerfragen.- Arbeitskräfteentwicklung.- Versorgungsangelegenheiten.- Entwicklung der Landwirtschaft.- Bodenreform.- Bodenschätzungsunterlagen (Filme).- Neuaufbau des Schulwesens.- Jugendfragen.- Personalakten.
Der Landkreis Glauchau umfasste das Territorium der Amtshauptmannschaft/des Landratsamtes Glauchau. Neben der Kreisstadt Glauchau gehörten die Städte Meerane und Waldenburg sowie eine Reihe von Gemeinden zum Landkreis. Im Kreisterritorium dominierte die Textilindustrie (zahlreiche Unternehmen v. a. in Glauchau und Meerane). Angesiedelt waren auch Betriebe des Maschinen- und Fahrzeugbaus und der Leichtindustrie. Nach der Auflösung des Landes Sachsen durch das Gesetz über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der staatlichen Organe im Lande Sachsen vom 25. Juli 1952 wurde der Kreis Glauchau Bestandteil des Bezirkes Chemnitz (ab 1953 Karl-Marx-Stadt). Das Territorium veränderte sich stark, da zwar vier Gemeinden aus dem Landkreis Rochlitz hinzukamen, jedoch 30 Gemeinden zugunsten der neu gebildeten Kreise Hohenstein-Ernstthal und Werdau sowie acht Gemeinden zugunsten der Kreise Zwickau und Altenburg abgetrennt wurden.
Weitere Angaben siehe Einleitung zur Tektonikgruppe 03.04.
  • 2004 - 2007, 2019 | Findbuch / Datenbank
  • 2022-10-11 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.3
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang