Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

11619 Kelle & Hildebrandt GmbH Niedersedlitz-Dresden

Datierung1895 - 1954
Benutzung im Hauptstaatsarchiv Dresden
Umfang (nur lfm)4,90
Weiß, Heinz (Red.): Chronik zum 125-jährigen Firmenjubiläum am 12.12.1999 Sächsische Bühnen-, Förderanlagen- u. Stahlbau GmbH Dresden 1874 - 1999. Dresden, 1999
Gebäude.- Grundstücke.- Produktionen.- Inventur.- Hauptbücher.- Bilanzen.- Belegschaftsaufstellung.- Lohn.- Lagepläne.- Arbeiterunterstützerkassen.- Schätzungsgutachten über Maschinenwerte.- Werbeprospekte.- Rüstungsproduktion.- Fotos.
Die Firma Kelle & Hildebrandt wurde 1874 in Dresden-Friedrichstadt gegründet. 1897 bis 1912 produzierte die Firma in Niedersedlitz. Sie baute unter anderem die Dachkonstruktionen der Kreuzkirche und der Hauptmarkthalle in Dresden-Friedrichstadt, die Stahlkonstruktion für das Requisitengebäude der Semperoper und den Turmaufzug in Bad Schandau. Der Rumpfbau für U-Boote war für die Firma der größte Rüstungsauftrag im 2. Weltkrieg. Durch den Volksentscheid in Sachsen am 30.06.1946 wurde die Firma entschädigungslos enteignet und in Volkseigentum überführt. Der Betrieb firmierte dann als VEB Sächsischer Brücken- und Stahlhochbau Dresden.
  • 1982 | Abgabeverzeichnis
  • 2022-03-24 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.3
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang