Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

30405 Kreistag / Kreisrat Flöha

Datierung1945 - 1952
Benutzung im Staatsarchiv Chemnitz
Umfang (nur lfm)25,59
Grohmann, I.: Erschließung des Bestandstyps "Kreistag/Kreisrat 1945 - 1952" im Staatsarchiv Dresden, in: AM 31 (1981), S. 127 - 133.
Protokolle von Sitzungen des Kreistags, Kreistagsausschusses und Kreisrats.- Organisationsstruktur der Kreisverwaltung.- Rechtsangelegenheiten.- Personalangelegenheiten.- Finanzangelegenheiten.- Anleitung, Kontrolle und Tätigkeit der nachgeordneten Volksvertretungen und Räte der kreisangehörigen Städte und Gemeinden.- Grundstücksverkehr.- Gemeindevermögen.- Tätigkeit der Entnazifizierungskommissionen.- Anleitung und Kontrolle von Betrieben.- Handwerk.- Gewerbe.- Schankkonzessionen.- Umsiedlungsangelegenheiten.- Durchführung der Bodenreform.- Zuteilung von Land und Wald.- Neubauernhilfe.- Schulangelegenheiten.- Jugendbetreuung.
Das Territorium des Landkreises umfasste das Gebiet der früheren Amtshauptmannschaft/des Landkreises Flöha von 1874 bis 1945. Zum Landkreis gehörten 53 Gemeinden. Größere Städte waren neben Flöha als Sitz der Behörde Augustusburg, Frankenberg, Oederan und Zschopau. Das Wirtschaftsprofil prägten Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft. Im Zuge der Auflösung des Landes Sachsen durch das Gesetz über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der staatlichen Ordnung im Landes Sachsen vom 25. Juli 1952 wurde der territorial verkleinerte Kreis Flöha dem Bezirk Chemnitz/Karl-Marx-Stadt zugeordnet. Zum Kreis Flöha gehörten nun nur noch 39 Gemeinden; der neu gebildete Kreis Hainichen erhielt neun, der ebenfalls neu gebildete Kreis Zschopau erhielt sieben Gemeinden. Jeweils eine Gemeinde kam aus den Kreisen Freiberg und Chemnitz/Land zum Territorium hinzu.
Weitere Angaben siehe Einleitung zur Tektonikgruppe 03.04.
  • 2005, 2006, 2011 | Findbuch / Datenbank
  • 2015 | elektronisches Findmittel für 0,01 lfm
  • 2022-10-11 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.3
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang