Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

21100 Interdruck Graphischer Großbetrieb Leipzig

Datierung1924 - 1990
Benutzung im Staatsarchiv Leipzig
Umfang (nur lfm)9,64
SEDSamBG Nr. 26.
Werkleitersitzungen.- Jahresberichte.- Aufträge der SMAD.- Struktur.- Investitionen.- Bilanzen.- Export.- Betriebszeitung.- Berufsausbildung.- Personal.- Lohn.
Der VEB Interdruck Graphischer Großbetrieb Leipzig wurde am 1. Januar 1966 durch den Zusammenschluss des VEB Druckhaus Einheit und des VEB Graphische Werkstätten gegründet. 1970 kam der VEB Leipziger Großbuchbinderei dazu. 1972 wurden u. a. die Firmen Pinkau & Trenkler, Albert R. Müller und Offset-Lithographie Leipzig übernommen. Später folgten Betriebsteile des VEB Zentraldruck und des VEB Buchbinderei Leipzig. 1976 bestand das Unternehmen Interdruck aus den Betriebsteilen Lichtsatz, Tiefdruck, Offsetdruck, Hochdruck, Buchbinderische Weiterverarbeitung einschließlich Glanzfolienkaschieranstalt, Chemigrafie mit Bromsilberdruck sowie Briefumschläge. In den 1980er Jahren bestritt der Betrieb ein Drittel der graphischen Produktion der Stadt Leipzig.
  • 1984 | Abgabeverzeichnis
  • 2012 | Elektronisches Findmittel
  • 2022-06-30 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.3
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang